Zum Hauptinhalt springen

Profil

Florian Schmidt-Sauerhöfer ist in der Markenrechtspraxis von KLAKA Rechtsanwälte tätig. Er hat sich auf die marken-, geschmacksmuster-, design- und wettbewerbsrechtliche Beratung von Unternehmen spezialisiert. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Begleitung von Marken- und Geschmacksmusterverletzungsstreitigkeiten. Seit 2013 ist Florian Schmidt-Sauerhöfer Lehrbeauftragter für Wettbewerbsrecht und Gewerblichen Rechtsschutz an der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch

Referenzen

  • "Sehr versiert im Markenrecht; professionelle, kompetente und lösungsorientierte Beratung." - Legal 500 Deutschland 2023/2024
  • "Das Team Ralf Hackbarth/Florian Schmidt-Sauerhöfer ist im Zusammenspiel unschlagbar." - Legal 500 Deutschland 2022/2023
  • Herr Schmidt-Sauerhöfer ist im Markenrecht sehr versiert und berät professionell, kompetent und lösungsorientiert. Die Zusammenarbeit ist ausgesprochen konstruktiv und angenehm.’ - Legal 500 Deutschland 2022/2023
  • „Florian Schmidt-Sauerhöfer ist ein äußerst engagierter Prozessanwalt, der keine Mühen für den Erfolg scheut.“ - Legal 500 Deutschland 2020/2021
  • „Ralf Hackbarth und Florian Schmidt-Sauerhöfer sind ein eingespieltes Team, das sich hervorragend ergänzt.“ - Legal 500 Deutschland 2020/2021
Layout Weitere Referenzen anzeigen

Fachgebiete

  • Marken

    Marken

    Marken transportieren das Image Ihrer Produkte und sind das Sprachrohr der Produktvermarktung. Ihr Wert kann schnell den materiellen Wert eines Unternehmens überschreiten. Wir Sie unterstützen Sie dabei, Ihr Markenportfolio auf- und auszubauen, zu überwachen und mit Nachdruck zu verteidigen. KLAKA hilft bei allem, was das „Leben“ einer Marke ausmacht.

    Mehr zu Markenrecht

  • Designs

    Designs

    Der Schutz von Produkten und Produktteilen durch eingetragene und nicht eingetragene Designs verzeichnet seit vielen Jahren eine steigende Bedeutung. Es ist ein wirksames Instrument gegen Nachahmungen. Das gilt für nationale Designs wie auch für EU-weit geschützte Designs, für den Erwerb von Designschutz wie auch für die Durchsetzung von Designrechten, außergerichtlich und vor den Gerichten.

    Mehr zu Designrecht

  • Unfairer Wettbewerb

    Unfairer Wettbewerb

    Der globale Markt ist durch einen freien Wettbewerb geprägt. Die Regeln dieses internationalen wirtschaftlichen Austauschs finden im Wettbewerbsrecht ihren Ausdruck. Vergleichende Werbung, Irreführung, Produktnachahmung, Abwerbung von Personal oder Preisdumping können Gegenstand einer wettbewerblichen Auseinandersetzung sein. Alle Branchen sind betroffen, Automobilhersteller wie Finanzdienstleister, Einzelhändler wie der Internethandel, die Pharmaindustrie wie der zunehmend deregulierte Markt der Energieversorgung.

    Mehr zu Wettbewerbsrecht

Werdegang

2013 Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Ingolstadt
2008 Eintritt in die Kanzlei KLAKA Rechtsanwälte
2006 Zulassung als Rechtsanwalt
2003 - 2005 Rechtsreferendariat
1998 - 2003 Studium an der Universität Konstanz