Zum Hauptinhalt springen

Ralf-Michael Burkhardt

Rechtsanwalt, Partner

Profil

Ralf-Michael Burkhardt hat sich als Experte für gewerblichen Rechtsschutz auf die Beratung im Bereich des Lebensmittelrechts und des Presse- und Medienrechts spezialisiert. Weitere Schwerpunkte liegen im Handels- und Gesellschaftsrecht, Bankrecht und Vertrags- und ABG-Recht. Er verfügt über große Erfahrung bei der Führung gerichtlicher Auseinandersetzungen. Dabei kann er auch auf eine mehrjährige Tätigkeit als Rechtsanwalt in der Kanzlei eines beim Bundesgerichtshof zugelassenen Anwalts in Karlsruhe zurückblicken.

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Referenzen

  • Best Lawyers in Germany (2021 Edition)
  • “Ralf-Michael Burkhardt and Andreas Schulz are delivering excellent work, which makes them also stand out amongst the competition.” - Legal 500 EMEA 2021
Layout Weitere Referenzen anzeigen

Fachgebiete

  • Presse und Medien

    Presse und Medien

    Der Schutz individueller Persönlichkeitsrechte steht seit jeher im Spannungsverhältnis zur Presse- und Informationsfreiheit. Werden Ihre Rechte in den Medien verletzt, ist eine fundierte Beratung erforderlich, um die richtige Strategie gegenüber der Öffentlichkeit zu finden. Neben klassischen presserechtlichen Maßnahmen der Gegendarstellung und Unterlassungsklage kann eine geschickte Kommunikation auf Basis einer sicheren Rechtsgrundlage oftmals der erfolgversprechendere Weg sein. Denn die Verbreitungsmöglichkeiten für Nachrichten entziehen sich im Zeitalter des Internets sehr schnell dem nationalen rechtlichen Zugriff.

    Mehr zu Presse- und Medienrecht

  • Kunst und angewandte Kunst

    Kunst und angewandte Kunst

    Nicht nur die "hohe Kunst" in Form von Gemälden oder Opern, auch die "kleine Münze" der angewandten Kunst ist urheberrechtsfähig. Software, Datenbanken, Fotografien, Werbegrafiken und -texte, Design, Musik und andere kreative Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Dank moderner Technik und digitaler Verbreitungswege sind viele Werke und Leistungen massenhaft verfügbar. Sie werden häufig kopiert oder bearbeitet.

    Mehr zu Urheberrecht

  • Designs

    Designs

    Der Schutz von Produkten und Produktteilen durch eingetragene und nicht eingetragene Designs verzeichnet seit vielen Jahren eine steigende Bedeutung. Es ist ein wirksames Instrument gegen Nachahmungen. Das gilt für nationale Designs wie auch für EU-weit geschützte Designs, für den Erwerb von Designschutz wie auch für die Durchsetzung von Designrechten, außergerichtlich und vor den Gerichten.

    Mehr zu Designrecht

  • Unfairer Wettbewerb

    Unfairer Wettbewerb

    Der globale Markt ist durch einen freien Wettbewerb geprägt. Die Regeln dieses internationalen wirtschaftlichen Austauschs finden im Wettbewerbsrecht ihren Ausdruck. Vergleichende Werbung, Irreführung, Produktnachahmung, Abwerbung von Personal oder Preisdumping können Gegenstand einer wettbewerblichen Auseinandersetzung sein. Alle Branchen sind betroffen, Automobilhersteller wie Finanzdienstleister, Einzelhändler wie der Internethandel, die Pharmaindustrie wie der zunehmend deregulierte Markt der Energieversorgung.

    Mehr zu Wettbewerbsrecht

  • Lebensmittel und Arzneimittel

    Lebensmittel und Arzneimittel

    Die Herstellung und der Vertrieb von Arzneimitteln und Lebensmitteln in der Europäischen Union unterliegt strengen rechtlichen Vorschriften. Neben dem Arzneimittel- und Lebensmittelrecht sowie dem Wettbewerbsrecht regeln zahlreiche nationale wie europarechtliche Normen sämtliche Phasen der Produktentwicklung und –vermarktung. Dabei sind besonders Fälle zu beachten, in denen Nahrungsmittel mit Werbeaussagen zu einer etwaigen gesundheitsfördernden Wirkung vermarktet werden.

    Mehr zu Lebensmittel- und Arzneimittelrecht

Werdegang

1997 Eintritt in die Kanzlei KLAKA Rechtsanwälte
1993 - 1996 Tätigkeit als Verlagsjustitiar und Rechtsanwalt in München
1990 - 1993 Tätigkeit bei einem beim Bundesgerichtshof zugelassenen Rechtsanwalt
1983 Zulassung als Rechtsanwalt
1983 - 1990 Tätigkeit in einer zivilrechtlich ausgerichteten Kanzlei in Koblenz
1973 - 1978 Studium an der Universität Bonn

Ralf-Michael Burkhardt

Rechtsanwalt, Partner